CAN CLIP "Bedienungsanleitung"

    • Laguna 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CAN CLIP "Bedienungsanleitung"

      Hallo zusammen,

      ich bin auf der Suche nach einer Art Bedienungsanleitung für das Dignosegerät CAN CLIP. Ich habe bereits im Forum das eine oder andere gelesen, aber nichts kornkretes.

      Es geht mir um die Basisfunktionen wie Fehleranalyse und Fehler löschen.

      Danke im Voraus.
    • das steht alles selber in der Software dort liegt ein eigenes Handbuch inne. Da ich aber gerade auf Reha bin kann ich für dich nicht nachschauen wo man genau drauf klicken musste um dort hin zu kommen. Aber dort ist auch der Vorgang des richtigen Löschens beschrieben.
      Aktuell:
      Laguna 3 Ph 2 GT DCI 180 Gordini Blau mit Bose etc....
      ein paar nette Veränderungen bekommt er natürlich auch noch.

      Historie:
      Laguna 3 Ph 2 GT DCI 180 Schwarz (Totalschaden)
      Laguna 2 Ph 1 Limosine 1,6l Benziner (verkauft)
    • So ich habe es zunächst auf eigene Faust versucht:

      1. Ich habe die Software erfolgreich auf einem Windows XP BEtriebssytsem installiert. Es handelt sich um die Softwareversion V168.

      2. Zunächts eine sehr sonderbare Situation: Beim anschließen des CLIP an meinen Renault Laguna III Bj. 2007, ertönt ein SIgnal am Fahrzeug und es leuchtet die "STOP" Leuchte auf und es kommt die Meldung "Fahrzeug blockieren". Wie gesagt sehr merkwürdig. Ist das normal, oder spricht das schon für eine defekte Hardware des Clip?

      3. Weitergehts mit der Fahrzeugidentifikation in der Software. Sobald das gestartet wird erlöschen die unter 2. beschriebenen Signale. Die Fahrzeugidentifikation ist erfolgreich.

      4. Nach der ersten Analyse erscheinen folgende meldungen (siehe Bild 1 im Anhang).

      5. Offensichtlich gibt es schwierigkeiten bei der Analyse. Allerdings kann ich die folgende Darstellung nicht deuten (siehe Bild 2. im Anhang).

      6. Zu guter Letzt bin ich auf folgende Störungen gestoßen (siehe Bild 3 im Anhang).

      Ich hoffe es findet sich jemand, der die Vorgänge und meldungen deuten kann.


      Gruß
      Bilder
      • 2017-11-08 22_03_58-TEST-PC [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox.png

        55,12 kB, 1.595×749, 37 mal angesehen
      • 2017-11-08 21_41_43-TEST-PC [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox.png

        94,26 kB, 1.600×762, 43 mal angesehen
      • 2017-11-08 22_06_46-TEST-PC [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox.png

        147,96 kB, 1.600×815, 42 mal angesehen
    • Bild1: die Kommunikation mit einigen Steuergeräten funktioniert nicht.
      Bild2:
      links - das Spinnennetz soll die Anbindung zu den einzelnen Teilen darstellen. könnte evtl. sogar der Kabelbaum gemeint sein.
      rechts oben - die Problemfälle/Kommunikationsprobleme mit den jeweiligen Steuergeräten
      rechts unten - erfolgreich erkannte oder eben nicht diagnosefähige Steuergeräte

      Bild3: Fehlerspeicher der Instrumententafel: alle möglichen Steuergeräte von den kein Signal über den CAN-Bus ankommt.
      entspricht auch den vorherigen Bildern: Probleme am CAN-Bus mit den jeweiligen Steuergeräten. aber ob es nur an der Software liegt oder real an den Steuergeräten oder Kabeln, keine Ahnung.

      in dem Zustand müsste der Wagen sicherlich mindestens einen Fehler auch im Betrieb melden. tut er das?
      Laguna 2 - Ph.I - Initiale - 2.0 IDE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von alex_h ()

    • Nach meinen Informationen muss seit einer bestimmten Softwareversion die Batteriespannung mindestens 13,2 Volt sein.
      Da das im Normalzustand nicht der Fall ist, braucht man ein geeignetes Ladegerät und das zu erreichen.
      Ich hatte am Anfang auch viele Fehlermeldungen, mit dem Ladegerät geht es jetzt besser.
      Laguna 2 Phase II, 1,9 dCi, 202.000 KM Verbrauch <6,2 ltr/100 KM
    • alex_h schrieb:

      Bild1: die Kommunikation mit einigen Steuergeräten funktioniert nicht.
      Bild2:
      links - das Spinnennetz soll die Anbindung zu den einzelnen Teilen darstellen. könnte evtl. sogar der Kabelbaum gemeint sein.
      rechts oben - die Problemfälle/Kommunikationsprobleme mit den jeweiligen Steuergeräten
      rechts unten - erfolgreich erkannte oder eben nicht diagnosefähige Steuergeräte

      Bild3: Fehlerspeicher der Instrumententafel: alle möglichen Steuergeräte von den kein Signal über den CAN-Bus ankommt.
      entspricht auch den vorherigen Bildern: Probleme am CAN-Bus mit den jeweiligen Steuergeräten. aber ob es nur an der Software liegt oder real an den Steuergeräten oder Kabeln, keine Ahnung.

      in dem Zustand müsste der Wagen sicherlich mindestens einen Fehler auch im Betrieb melden. tut er das?
      Ja er meldet den Fehler "Abgassystem prüfen" beim Starten. Nachdem der Wagen etwas wargelaufen ist folgt zusätzlich die Meldung "Einspritzung prüfen", wobei der Wagen dann in den Notlauf schaltet. Deshalb wurde das Gerät angeschafft, um eine Felerdiagnose durchzuführen. Aber das scheint ja nicht Möglich mit dem Ding zu sein, da er mit den Steuergeräten nicht kommunizieren kann.

      PS: Im Vorfeld wurden das Ladeluftsystem überprüft, ob das undicht ist und die Druckdifferenzschläuche (beliebter Fehler). Aber visuell schien alles in Tackt zu sein. WIe gesagt danach Anschaffung des Gerätes.
    • Wyatt1 schrieb:

      Nach meinen Informationen muss seit einer bestimmten Softwareversion die Batteriespannung mindestens 13,2 Volt sein.
      Da das im Normalzustand nicht der Fall ist, braucht man ein geeignetes Ladegerät und das zu erreichen.
      Ich hatte am Anfang auch viele Fehlermeldungen, mit dem Ladegerät geht es jetzt besser.
      Ich habe die Version V168. Da schon nötig? Könntest du mir bitte die Bezusquelle für das spezielle Ladegerät verraten?
    • Ich habe eine ältere Version (die 1.68 ist ja relativ neu) und bei mir ist das mit der Batteriespannung schon so. Wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob es nicht nur 12,8 Volt sind, aber auch die liegen bei ausgeschaltetem Motor an der Batterie nicht an.
      Eigentlich geht nahezu jedes Ladegerät, ich hab das mal mit einem von der Norma (17,99 €) gemacht. Da muss man halt erstmal die ganze Nacht laden bis die Batterie voll genug ist -- unbedingt das Ladegerät dran lassen wenn du dann die Zündung einschaltest.
      Jetzt hab ich ein Riesenladegerät dass es vor ca. 6 Monaten mal bei der Norma gab. Mit dem könnte man sogar einen Diesel direkt überbrücken, soviel Leistung bringt das.

      Mit dem geht es bereits nach ein paar Minuten. Je mehr Leistung das Ladegerät bringt, desto schneller geht es.

      Gruß Wyatt
      Laguna 2 Phase II, 1,9 dCi, 202.000 KM Verbrauch <6,2 ltr/100 KM
    • CAN CLIP "Bedienungsanleitung"

      Laguna 3?
      Karte stecken, Gang einlegen. Ohne Kupplung drücken den startknopf drücken und festhalten. Irgendwann kommt dann bitte chipkarte entfernen. Dann nix weiter machen. Die Zündung ist jetzt dauerhaft an.
      Wenn das xenon Steuergerät angesprochen werden soll muss das Licht an sein, ebenso beim Radio.
      Viel Erfolg

      Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
    • Rundmc schrieb:

      Laguna 3?
      Karte stecken, Gang einlegen. Ohne Kupplung drücken den startknopf drücken und festhalten. Irgendwann kommt dann bitte chipkarte entfernen. Dann nix weiter machen. Die Zündung ist jetzt dauerhaft an.
      Wenn das xenon Steuergerät angesprochen werden soll muss das Licht an sein, ebenso beim Radio.
      Viel Erfolg

      Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
      OK, was sagst du dazu, dass beim Einstecken des OBD Steckers ein Signal ertönt, und die Leuchte "Stop" aufleuchtet und das Signal "Fahrzeug blockieren". Kann das tatsächlich an der Zündung liegen?
    • Wyatt1 schrieb:

      Ich habe eine ältere Version (die 1.68 ist ja relativ neu) und bei mir ist das mit der Batteriespannung schon so. Wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob es nicht nur 12,8 Volt sind, aber auch die liegen bei ausgeschaltetem Motor an der Batterie nicht an.
      Eigentlich geht nahezu jedes Ladegerät, ich hab das mal mit einem von der Norma (17,99 €) gemacht. Da muss man halt erstmal die ganze Nacht laden bis die Batterie voll genug ist -- unbedingt das Ladegerät dran lassen wenn du dann die Zündung einschaltest.
      Jetzt hab ich ein Riesenladegerät dass es vor ca. 6 Monaten mal bei der Norma gab. Mit dem könnte man sogar einen Diesel direkt überbrücken, soviel Leistung bringt das.

      Mit dem geht es bereits nach ein paar Minuten. Je mehr Leistung das Ladegerät bringt, desto schneller geht es.

      Gruß Wyatt
      Eine blöde Frage habe ich noch. Wie wird das Ladegerät an den Clip angeschlossen?
    • alex33333 schrieb:

      Ja er meldet den Fehler "Abgassystem prüfen" beim Starten. Nachdem der Wagen etwas wargelaufen ist folgt zusätzlich die Meldung "Einspritzung prüfen", wobei der Wagen dann in den Notlauf schaltet. Deshalb wurde das Gerät angeschafft, um eine Felerdiagnose durchzuführen. Aber das scheint ja nicht Möglich mit dem Ding zu sein, da er mit den Steuergeräten nicht kommunizieren kann.
      PS: Im Vorfeld wurden das Ladeluftsystem überprüft, ob das undicht ist und die Druckdifferenzschläuche (beliebter Fehler). Aber visuell schien alles in Tackt zu sein. WIe gesagt danach Anschaffung des Gerätes.
      das war nicht gemeint. ohne CAN-Bus zB. am ESP würde dem Motorsteuergerät das Geschwindigkeitssignal fehlen usw.
      in dem Fall hat der Wagen selber wahrscheinlich keine Probleme mit dem CAN-Bus, das deutet eher auf Software oder Sonde. leuchten denn die vier Lämpchen an der Sonde? also Batterie, USB, CAN und ISO?
      Laguna 2 - Ph.I - Initiale - 2.0 IDE
    • Nigh7Owl schrieb:

      Welches ist es dann, dürfte ja trotzdem ein powerpack und kein reines Ladegerät sein?
      Das gab es mal vor ca. einem halben Jahr, auch bei der Norma. Kann 12 V und 24 V, normal laden und schnell laden und ist ein großer blauer Kasten.
      Wenn ich heute nachmittag nach Hause komme, kann ich mal schauen, wer der Hersteller ist. Gekostet hat es knapp 100,- €.
      Und doch, es ist ein reines Ladegerät.

      Gruß Wyatt
      Laguna 2 Phase II, 1,9 dCi, 202.000 KM Verbrauch <6,2 ltr/100 KM
    • alex_h schrieb:

      das war nicht gemeint. ohne CAN-Bus zB. am ESP würde dem Motorsteuergerät das Geschwindigkeitssignal fehlen usw.in dem Fall hat der Wagen selber wahrscheinlich keine Probleme mit dem CAN-Bus, das deutet eher auf Software oder Sonde. leuchten denn die vier Lämpchen an der Sonde? also Batterie, USB, CAN und ISO?
      Alle vier Lämpchen an der Sonde leuchten jew. Grün und Rot.

      Aber, was mir Sorgen bereitet ist, was ich unter Punkt zwei beschreibe. Sprich ohne, dass ich die Sonde überhaupt an den Lapto angeschlossen habe, sondern überhaupt erst den BDE Stecker reinstecke, ertönt schon das Signal und die bereits beschriebene Meldung "Fahrzeug blockieren". Nicht, dass ich mit der evt. nicht intackten Sonde das Fahrzeug lahm lege.

      Lässt sich die Sonde auf irgend eine Weise üerprüfen?