Beiträge von alex_h

    das Bedienteil kriegt man schnell raus.

    aber schau wirklich erst wie die Stellen aussehen um es vorsichtig heraus zu bekommen.

    Aschenbecher und Kartenlesegerät sind nicht so kritisch, aber beim Bedienteil hat bei mir zB. eine Stelle blöd umgeknickt, dass es danach nicht mehr fest oder etwas schief drin saß. kann natürlich ein Einzelfall gewesen sein, aber alte gesteckte Plastikteile sind trotzdem mit Vorsicht zu genießen.

    ist extra so damit die Leute den Sprit eben nicht bis auf 1km runter fahren und plötzlich merken "Oh hier gibt's ja gar keine Tanke" oder "hier ist's zu teuer".


    blöd ist's, wenn bei etwas weniger als 20l im Tank nach einem Kaltstart aus'm "Momentanverbrauch" von 20l berechnet wird. dann kommt direkt die Warnung, nach 5km hat man dann doch noch über 200km Reichweite und der BC hört auf Panik zu schieben.

    ich sage es mal so, es kommt drauf an was man anstellt und den aktuellen Stand vom Bußgeldkatalog.

    im Netz gibt es ja Bußgeldrechner ohne Ende, da kann man alles Mögliche berechnen lassen.

    irgendwann bewertet man das evtl. auch als Straftat, dann hat man ganz andere Probleme als das Fahrverbot.

    Hallo,


    leider ist aus der Ferne schwierig was dazu zu sagen.

    Stecker/Leitungen können auch dran schuld sein. schlechter Kontakt ist oft das Übel.


    ESP ist ein Folgefehler sobald was am Motorsteuergerät schief geht, denn das ESP kann sich dann nicht auf die Werte vom Motor verlassen und nicht richtig regeln, wenn was sein sollte. reiner Sicherheitsaspekt.


    und Fensterheber, es kommt noch besser ;)

    nicht nur die neuen, sondern auch die alten Fensterheber müssen nach Trennen der Batterie angelernt werden.

    sonst könnte er zwischendurch, warum auch immer, die Endstellung vergessen oder eine andere annehmen.

    dann ist dass Gejammer groß, dass man das nicht schnell und einfach zurücksetzen kann.

    das ist ja im Prinzip ein normaler Tempomat, nur eben mit etwas Sicherheit dazu. ja, der muss nach dem Schalten wieder aktiviert werden. ist aber ein Knopfdruck und die vorher eingestellte Geschwindigkeit ist wieder drin. mittlerweile haben die meisten auch die Funktion, dass der eben bis zu der Geschwindigkeit selber beschleunigt oder eben abbremst(Motorbremse oder wirklich Bremse).


    was den Diesel angeht. die Vielfalt von Dieselmotoren im Megane allgemein liegt ja momentan, glaube ich, bei genau 1. da haben sie genau wie du entschieden, bei den günstigsten Modellen macht der Tempomat keinen Sinn, da müsste man ja wieder Kohle drauflegen. ist halt so.

    soweit ich mich erinnern kann, muss man bei den Schaltern nicht nur auf's Baujahr achten, sondern auch die Fensterheberart und wie viele. gab ja zB. Impulsschalter nur für Fahrertür und Rest normal, oder auch komplett alles Impulsschalter.

    also wie schon geschrieben die Farbe am Stecker/Buchse beachten. vorne und hinten nicht verwechseln :wacko:

    ich sehe den adaptiven Tempopilot ab Intens bei Automatik und Multi-Mode-Automatik aber auch Schalter zB. TCE 140.

    bei E-Tech auch ab Intens.


    zählt wohl als gehobener Komfort und nicht für die Holzklasse bzw. kleinste Motoren. und natürlich immer im Paket mit xyz.

    Hallo,

    habe da nicht so die Ahnung vom Scenic, aber sind die Fächer abgedeckt bzw. dicht verschlossen?

    ich meine, kann da zB. verschüttetes Wasser/Flüssigkeit so einfach rein fließen oder durchsickern?

    wie sah das dann aus, sauber transparent und keine komischen Gerüche, auch im gesamten Auto kein muffiger Geruch?

    das hat sicherlich was mit Lenkrad und Zündschloss zu tun. das eine schaltet das andere frei bzw. Lenkradschloss wird abhängig vom Zündschloss ver- oder entriegelt.


    die ganz ernste Frage wäre: lohnt sich der Aufwand bzw. muss das sein oder könnte man damit leben?

    Hallo,

    du meinst du willst die Nockenwellenlagergehäuse abnehmen, denn der Ventildeckel ist ja schon ab, oder irre ich mich hier komplett!?

    schau mal an der Dichtung ob da am Rand nicht ein zwei Aussparungen auf der Gegenseite sind, so das man da einen Hebel ansetzen kann.

    die Dichtung ist ja mehr oder weniger rechteckig, solche Aussparungen sind dann eher an den kurzen Seiten der Dichtung.

    hier wird "Entzug der Fahrerlaubnis" mit "Fahrverbot" verwechselt.

    Entzug der Fahrerlaubnis heißt Lappen weg und entweder kriegst du die Möglichkeit neu zu machen oder gehst (Rest)Lebenslang zu Fuß.

    Fahrverbot ist begrenzt je nach dem was man anstellt und fängt, glaube ich, mit mind. 1 Monat an.


    "mit ab 3 Punkten ein Fahrverbot bekommt" hieß früher so, weil laut Bußgeldkatalog im Normalfall erst ab 3 Punkten ein Fahrverbot zur Gesamtstrafe(Bußgeld + Punkte + Fahrverbot) hinzukam.

    nach der Neuregelung ist man wohl schon mit 2 Punkten pro Vergehen mit einem Fahrverbot dabei.

    bei Wiederholungstätern kann es aber auch schon wieder härter bestraft werden.

    ich kenne mich nicht explizit mit dem Getriebe aus, aber schau mal oben auf dem Gehäuse im vorderen Bereich so 5cm vom von der Glocke weg. in der Gegend steckt das Teil gern drin.

    leider sieht man von außen nur den Sechskant und Steckverbindung.

    da du nicht wirklich weißt ob und was da dran ist, musst du erst einmal den Bestand prüfen lassen.

    man kann als Laie höchstens eine Sichtprüfung machen. also zB. ob "Grünspan"(Kompressoröl mit Kontrastmittel) sich an den Teilen irgendwo breit gemacht hat, ob Leitungen sichtlich beschädigt oder abgebrochen sind, ob Stecker dran und nicht schon abgegammelt sind. Elektronik prüfen geht schlecht, wenn die Steuergeräte im Vorhinein nicht schalten wollen.


    einfach was abschrauben würde ich, der Umwelt zu Liebe, nicht bevor feststeht, dass das Kühlmittel raus ist.

    weißt du ob das Teil bei den Ersatzteilen dabei war oder wirklich ausgebaut wurde?

    das sieht man ja nicht mal einen Kratzer drauf.


    meine Überlegungen:

    gehen wir mal davon aus, dass beide Lenkstockschalter und evtl. der Teil mit Wickelfeder/Lenkwinkelsensor etc. ausgebaut wurden.

    selbst wenn Lenkrad, Plastikverkleidung, die Lenkstockschalter, Wickelfeder ausgebaut wären.

    ich kommen nicht mal ansatzweise auf die Idee wozu das Teil gehören sollte.

    die Motordrehzahl erhöht sich nicht einfach so ohne Belastung bzw. ohne Grund. die Last fehlt, also wozu Drehzahl erhöhen!?


    man muss erst feststellen warum Kompressor/Magnetkupplung nicht angesteuert wird.

    kann ein defekt sein, kann aber auch an zu niedrigen Druck im System liegen, oder beides.

    wie lange war die Klima den außer Betrieb und wie kam es dazu?

    ich sage es mal so: ein reiner Reifenwechsel wird da nicht helfen. liegt ja nicht am Reifen.


    eigentlich kaum vorstellbar, dass beide Sensoren an einem Tag ausfallen.

    schau mal ob es die nächsten Tage nicht von alleine Verschwindet.

    oder erst schauen ob den die richtigen Sensoren noch im System drin sind, nicht dass die UCH einen Alzheimer-Kick erlitten hat.