Neue Autobatterie und nun funktioniert die Keycard nicht mehr

    • Megane 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie Ihr wisst soll das Forum Werbefrei sein und auch bleiben, um dies zu gewährleisten sind Spenden notwendig. Die Softwareaktualisierung auf die nächste Forenversion steht auch bald an und schlägt mit ca 120€ zu buche. Mit den Webspacekosten zusammen ist man dann locker bei 230€. Nutzt doch mal den Spendenbutton :-) Das Forenteam
    • Neue Autobatterie und nun funktioniert die Keycard nicht mehr

      Neu

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein Problem, über das einige vielleicht herzhaft lachen, andere werden mich eventuell gar erst mal anmachen, dass man mit meinen Angaben nichts anfangen kann, alles ist möglich. Mein Problem ist aber real und daher bitte ich darum mir wirklich nur zu antworten, wenn der tatsächliche Wille zur Hilfe und die Kenntnisse dazu vorhanden sind. Das klingt jetzt wahrscheinlich sogar arrogant, ist es aber nicht. Ich lese mich jetzt seit zwei Tagen durchs Internet und wirklich schlau gworden bin ich leider nicht. Dazu kommt, dass manche User es toll finden, andere mal so richtig schön runter zu machen. Daher meine Vorrede.

      Nun zum Problem: Mein Megane 3 (der mit dem Knick anm Kofferraum) stand mehrere Tage. Die etwas alte Batterie gab den Geist auf. Also musste eine neue solche her. Kam auch. Und nun, so aus heiterem Himmel erzählt mir mein ansonsten wirklich liebes Auto, dass die Batterie der Karte leer sei. Das ist eine glatte Lüge. Die Batterie ist niegelnagelneu und ist von Varta. Also nix mit billig. Und trotzdem, es geht nichts. Dir Tür denkt gar nicht dran aufzugehen. Ich muss mit dem Notschlüssel aufschließen. Aber das Kartenfach ist so freundlich und nimmt die Karte an. Ja und was soll ich sagen, er startet sogar, der Megane. Aber was ist das für ein Zustand? Nun las ich etwas von Karte neu anlernen. Und weil ich gerne mal ausprobiere ging ich ins Auto und arbeitete mich genau nach Anweisung, also Verriegelung 5 Sekunden drücken usw. vor. Aber nix, es geht nicht vor und auch nicht zurück. Aber ich gebe nicht so schnell auf, ich las noch was von Code neu eingeben. Hört sich gut und vernünftig an. Aber wo um Himmelswillen ist der Code versteckt und wie gebe ich den ein? Die Keycard hat ja keine Tastatur.

      Kann mir bitte jemand helfen, meinen störrischen Megane zu überlisten?
    • Neu

      zunächst mal Danke fürs Interesse. Und ja, die ist getauscht. Die Karte funktionierte einwandfrei, bis ich den Wagen in die Werkstatt brachte und eine neue Batterie sein musste. Und ich weiss einfach nicht, woran das liegen könnte. Fahren kann ich ja und mit dem Notschlüssel kann ich die Türe öffnen, aber das ist doch kein Zustand, den Kofferraum kann ich nicht verriegeln. Na ja, vielleicht könnte man das, wie gesagt "man" ich nicht.
    • Neu

      Laß doch einfach mal die Karte bei deinem Händler testen.
      Ich glaube das mein freundlicher Renault Dealer damals testen konnte ob die Karte funktioniert oder nicht. ?(

      @Woltdtowitsch
      Die Batterie brauchst nur zum öffnen und schließen.

      LG
      ****LG Gerd****
      Laguna 2 Limousine 1.6 16V ....Bj. 2001
      Laguna 2 Grandtour 1.9 dci......Bj.2003
      Laguna 2 Grandtour 1.9 dci .....Bj. 2006
      Laguna 3 Grandtour 2.0 dci......Bj.2010

      aktuell Renault Talismann 200 TCE Bj 2018
    • Neu

      Woldtowitsch schrieb:

      Ist die Batterie richtig rum in der Karte? ;) Weiß aber nicht ob er dann Starten würde.
      Ja, ich kann zwar keinen Motor reparieren, brauche ich ja in diesem Falle auch nicht. Aber eine Batterie wechseln, doch das kann ich...lach. Und zudem: Die Batterie wurde von meiner WErkstatt gewechselt, denn die meinten, es wäre Wasser im Schlüssel. Nur woher hätte das kommen sollen? Mein Auto parkt nie im Pool.

      Gerward schrieb:

      Laß doch einfach mal die Karte bei deinem Händler testen.
      Ich glaube das mein freundlicher Renault Dealer damals testen konnte ob die Karte funktioniert oder nicht. ?(

      @Woltdtowitsch
      Die Batterie brauchst nur zum öffnen und schließen.

      LG
      Das ist eine gute Idee. ich werde nochmal bei meiner Werkstatt vorsprechen. Trotzderm bin ich weiterhin dankbar für jeden nützlichen Tipp. Auch das mit der Batterie war durchaus hilfreich. Es hätte ja sein können.
    • Neu

      Hi Ja darum ja die Vermutung, dass die Batterie falsch herum in die Karte eingelegt wurde. Und es gibt ja Sachen, die gibt es nicht! :D Ja und wenn du schreibst, du hattest Wasser im Schlüssel, würde ich mal gut und gerne sagen, dass es damit etwas zu tun hat. Hast du keine zweitkarte? Einfach diese mal testen. Und eine neue muss es bestimmt auch nicht gleich sein! Einfach mal hier nett anfragen. Keycard Reparatur
      Laguna 2 Ph.II 2.0 16V Turbo
    • Neu

      Woldtowitsch schrieb:

      Hi Ja darum ja die Vermutung, dass die Batterie falsch herum in die Karte eingelegt wurde. Und es gibt ja Sachen, die gibt es nicht! :D Ja und wenn du schreibst, du hattest Wasser im Schlüssel, würde ich mal gut und gerne sagen, dass es damit etwas zu tun hat. Hast du keine zweitkarte? Einfach diese mal testen. Und eine neue muss es bestimmt auch nicht gleich sein! Einfach mal hier nett anfragen. Keycard Reparatur
      Also, das mit dem Wasser im Schlüssel ist ne lustige Geschichte: Ich habe vor einigen Jahren tatsächlich mal einen Schlüssel gewaschen, natürlich versehentlich. Schuld ist meine Mutter, die mir beizeiten beibrachte, "man kontrolliert keine Taschen". Hätte ich das mal gemacht. Ich glaube,der neue Schlüssel kostete 120 Euro. Und diese Geschichte habe ich mal erzählt. Ansonsten kam der Schlüssel nie mit Wasser in Berührung. Der zweite Schlüssel geht komischerweise auch nicht mehr. Daher denke ich, dass da ein Zuasammenhang bestehen müsste. Aber ich weiss nicht welcher und genau das ärgert mich. Ich komme nicht drauf. Meine Werkstatt ist eine freie solche, keine Renault... Die Nächste Renaultwerkstatt ist "Lichtjahre" entfernt.
    • Neu

      Ja vielleicht sind ja blöder weise nun doch beide Schlüssel hin! Der eine gewaschen und im zweiten Wasser. Strom und Wasser ist eine ganz schlechte Kombination in der Elektronik!
      Am ende wird dir der extrem lange weg zu Renault zum auslesen wohl nicht erspart bleiben! Kannst uns ja auf dem Laufenden halten ob du was erreicht hast.
      Laguna 2 Ph.II 2.0 16V Turbo
    • Neu

      Woldtowitsch schrieb:

      Ja vielleicht sind ja blöder weise nun doch beide Schlüssel hin! Der eine gewaschen und im zweiten Wasser. Strom und Wasser ist eine ganz schlechte Kombination in der Elektronik!
      Am ende wird dir der extrem lange weg zu Renault zum auslesen wohl nicht erspart bleiben! Kannst uns ja auf dem Laufenden halten ob du was erreicht hast.
      Stop. Ach menno ist das so schwer? Ich gehe mal zurück zu Adam und Eva:

      Eines Tages verliebte ich mich in einen Megane, den musste ich haben und ich kaufte ihn auch. Geliefert wurde er mit zwei Keycards. Also wir halten fest: Es waren zwei Schlüssel. ein paar Jahre später wusch ich eine Jacke, das hätte ich mir klemmen sollen, oder zuumindest in die Taschen schauen, denn darin war einer der beiden Autoschlüssel. Tja er funktionierte natürlich nicht mehr. Vielleicht war es das falsche Waschmittel...lach. Nun gut, ich ließ einen Ersatzschlüssel machen, dessen Preis war jenseits von Gut und Böse. Aber das nur nebenbei. Also hatte ich, wenn wir jetzt nach Adam Riese und Eva Zwerg vorgehen wieder zwei Schlüssel. Der gewaschene Schlüssel war zu der Zeit längt im Müll.

      Also nach einer gefühlten Ewigkeit und einem Autobatteriewechsel war es nun wieder so weit: Die Autobatterie war mehr als nur schwach auf der Brust und als ich wegfahren wollte machte der Megane kaum noch einen Mucks. Er wurde in die Werkstatt gebracht und mit einer neuen Batterie versehen. Und wie es so üblich ist, überließ ich den Schlüssel der Werkstatt. Als ich den Wagen abholte, machte der Meister Späße, ob das der gewaschene Schlüssel wäre, denn es seie ein feiner Wassertropfen drin. Mit geübtem Blick überpürfte ich den Schlüssel und merkte, dass da kein Wasser drin ist, die Drucktasten sind lediglich ältere Semester, wie der gesamte Schlüssel und somit etwas trübe. Kurz und gut, die Batterie wurde gewechsel und eine neue eingelegt. Aber die Zentralverriegelung ging nicht auf. Mit dem Notschlüssel kam ich ja ins Auto rein und wenn ich den Schlüssel ins Schlüsselfach stecke springt er schließlich sofort an. So hat es die Werkstatt auch gemacht.

      Nun brachtest du das Wort "Batterie" ins Gespräch. Ich überprüfte zum tausendsten Mal, ob die Batterie wirklich richtig rum drinne war. Sie war es. Also habe ich mal was ganz ausgefallenes probiert: Ich dachte nach. Wie kann es sein, dass ein Schlüssel, der bis zum Autobatteriewechsel perfekt funktionierte plötzlich den Geist aufgibt. Und ich dachte und dachte. Batterie vom Auto leer, Schlüsselbatterie auch. Da muss ein Zusammenhang bestehen. Jedenfall nahm ich die Batterie raus und untersuchte sie genau. Da plötzlich sah ich es: Auf der Batterie ist eine Nummer aufgedruckt: 2025. Ich dachte: "Was ist das? in dem Schlüssel war immer eine Nummer 2032." Einem Impuls folgend nahm ich eine zum Glück vorrtätige Batterie 2032, gab sie in den Schlüssel, rannte zum Auto, klickte - und es ist unglaublich: Der Schlüssel funktioniert wieder. Problem gelöst und ich bin die Größte. Also zumindest in meinen Augen.

      Ach so, warum habe ich nicht einfach den Zweitschlüssel benutzt? Habe ich ja, aber mit der Batterie (2025) die ich aus Schlüssel eins genommen hatte. Tja und da gab es natürlich das obige Problem - nichts ging.

      Und schlussendlich möchte ich mich für eure Hilfe bedanken. Ohne euch und eure Beharrlichkeit hätte ich wohl die Nummer der Batterie gar nicht bemerkt. Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen: Die Knopfzelle wurde in der Wekrstatt gewechselt.

      Ich habe noch mehr Probleme mit dem Auto, es ist ja schon etwas älter, aber ich hänge dran und ich will ihn so lange wie möglich behalten. Also werde ich euch gnadenlos als Wissenquelle nutzen, somit muss ich keine teuren Reparaturen bezahlen, denn davon hatte ich in letzter Zeit reichlich. Es sind keine "Lebenswichtigen" Teile, die mir Kopfschmerzen machen. An der Sicherheit spiele ich nicht rum.
    • Neu

      Ja genauso hatte ich das mit deimem Schlüssel Verstanden! Na da freue ich mich ja mit dir, dass die Karte wieder geht. Ja die 2025er Batterien sind etwas dünner und so kann es schon sein, dass diese kein Kontakt im schacht hatte.
      Aber der Werkstattmeister hatte seine Brille wohl auch nicht auf! :thumbup:

      Trotzdem weiterhin viel Spaß mit deinem Auto.
      Laguna 2 Ph.II 2.0 16V Turbo
    • Neu

      Freut mich das es doch noch geklappt hat....
      Ja ja immer diese Kleinigkeiten :saint:

      Aber keine Sorge, sowas in der Art hat mein Markenhändler auch schon mal versemmelt.
      Was meinst wie die gesucht haben. ^^ ^^

      Weiterhin gute Fahrt und hoffentlich Reparaturfrei.

      LG Gerd
      ****LG Gerd****
      Laguna 2 Limousine 1.6 16V ....Bj. 2001
      Laguna 2 Grandtour 1.9 dci......Bj.2003
      Laguna 2 Grandtour 1.9 dci .....Bj. 2006
      Laguna 3 Grandtour 2.0 dci......Bj.2010

      aktuell Renault Talismann 200 TCE Bj 2018
    • Neu

      Im Original ist eine 2025 drin. Steckt man eine 2032 hinein (passt auch, geht nur etwas schwerer hinein), werden die Kontakte aufgeboten. Bei der Wiederverwendung der 2025 gibt es dann keinen Kontakt mehr, da aufgeboten. Fazit einmal die " falsche" 2032 reingesteckt muss dann auch immer eine 2032 genommen werden, sonst kein Kontakt.
      2025 bedeutet 20 mm Durchmesser und 2,5 mm stark ( dick)
      2032 bedeutet 20 mm Durchmesser und 3,2 mm stark ( dick)
      Die Renault-Werkstatt hat natürlich das Original 2025 eingebaut. Die gibt aber im aufgeweitetem Schacht keinen sicheren Kontakt mehr. Suprised_Smiley
      Laguna II Ph1 Limo 1.8L/16V (120PS) EZ 06/2003 (Schalter) Klimaautomatik, Sitzheizung, Sonnenrollos Unhappy_Smiley Motorsteuergerät defekt, wirtschaftlicher Totalschaden, musste mich leider von Ihm trennen Unhappy_Smiley
      Smile_Smiley Jetzt Megane 4 Grandtour TCe 130 INTENS in Titanium-Grau Metallic Smile_Smiley
    • Neu

      Schei.... automatische Text-Korrektur. "aufgebogen" und nicht aufgeboten ! Wink_Smiley
      Laguna II Ph1 Limo 1.8L/16V (120PS) EZ 06/2003 (Schalter) Klimaautomatik, Sitzheizung, Sonnenrollos Unhappy_Smiley Motorsteuergerät defekt, wirtschaftlicher Totalschaden, musste mich leider von Ihm trennen Unhappy_Smiley
      Smile_Smiley Jetzt Megane 4 Grandtour TCe 130 INTENS in Titanium-Grau Metallic Smile_Smiley