Rasseln beim Beschleunigen

  • Hallo

    Ich habe seit ein paar Wochen ein merkwürdiges Problem bei dem auch zwei KFZ Meister und ein Renault Geselle nicht weiter wussten.


    2.0 Liter Nissan Motor Benziner, 6 Gang, Limosine, 160000 Km, Baujahr 2008.


    Im kalten Zustand hat er im Winter das normale Rasseln der Hydrostößel.

    Nun rasselt er auch beim Beschleunigen. Das wird bei 140 Kmh so laut, dass man denkt der Wagen wird von einer Kreissäge angetrieben.

    Es gibt weder einen Fehlercode noch weitere Beanstandungen. Er verbraucht nicht mehr, er springt ohne Murren an, er hat keinerlei Leistungsverlust.

    Wenn ich die Gänge wechsel und dabei die Drehzahl runter ist wird beim erneuten treten des Gaspedals eine Art Zischen oder schnellen Rasselns hörbar, das aber sofort in das andauernde Rasseln übergeht. Man kann das Zischen auch ohne Gang beim Gasgeben reproduzieren.

    Ich habe aus Verdacht schon den Sensor für die Nockenwellenverstellung erneuert. Aber der war es leider nicht. (ist bei diesem Motor echt übel vor Kopf angebracht)


    Ich habe auch schon an eine gelängte Steuerkette gedacht, aber müßten da nicht andere Symthome dazukommen? Spritverbrauch, Ruckeln, Leistungsverlust?


    Das Rasseln bleibt auch im warmen Zustand aber ist etwas leiser. Manchmal ist es auch nach einer Autobahnfahrt kurz weg, oder kaum noch zu hören.


    Hat hier vielleicht jemand schon eine solche Erfahrung gemacht oder evtl. eine Idee?

  • Moinsen FIEROSE,

    ja die Hydros höhren sich schon hart an...aber das was du beschreibst hört sich für mich auch nach der Kette oder den Rollen für den Keilriemen an.

    (Das Zischen kommt imho von der Drosselklappe.)


    Die Rollen sind leichter zu kontrolieren, bei der Kette gehts ins Geld.....

    Durch die langen Service-Intervalle läuft die Kette zu lange in "verdrecktem Öl"... das fürt zu Verschleisss und die Kette längt sich dann.. :cursing:

    Bei gerinder Weitung der KEtte müsste aufgrund der nicht mehr passenden Steuerzeiten zurerst ein (leichtes)Ruckeln auftretten, oder MKL angehen.

    Wenn die Kette dann überspingt...wars das.


    Mach doch mal einen Ölwechsel mit Markenöl, und schau wie sich das auswirkt....da ist der finanazielle Einsatz überschaubar.


    Da ich LPG fahre sind bei mir nicht so viele Partikel im Öl wie beim Benzin-Betrieb...aber spätestens nach 20000 wechsele ich Öl und Filter.

    Ich nehme das TOP-Tec 4100, und das LIQUI MOLY Oil Additiv.


    Gruß

    Michael

    Renaultfahrer von: R 5,9,11,18,19,25,Safrane, Megane und Laguna :evil:

  • Danke.

    Ölwechsel ist tatsächlich bald fällig. Das Öl sieht aber noch sehr gut aus. Also nicht schwarz sondern eher hell.

    Ich habe jetzt mal ein Aditiv für die Hydrostößel beigefügt und es ist etwas besser geworden wenn der Motor warm ist.

    Rollen werde ich mal überprüfen.

    Da ein gebrauchter Motor mit 80000 Km aktuell für 700 Euro angeboten wird würde ich, sollte es die Kette sein, wohl eher den Motor tauschen.

  • Hmmm.

    Zu hell ist auch nicht gut...evtl. zu viel Benzin, und damit wenig Aditve im Öl.

    700 versus ca. 2500-3500€....ich mir würde den auf Reserve legen.

    Gruß

    Michael

    Renaultfahrer von: R 5,9,11,18,19,25,Safrane, Megane und Laguna :evil:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!