keilrippenriemen tauschen.

  • nabend und schön, dass es euch gibt,


    auf die gefahr hin, mich lächerlich zu machen, bitte ich um eine anleitung, wie man den keilrippenriemen wechselt.

    ich bin erst seit letztem jahr renaultfahrer und hatte davor einen peugeot.

    leider ist es einige zeit her, als ich das das letzte mal gemacht habe. nahm an, bei franzosen wäre fast alles ähnlich.


    trotzdem bin ich sehr zufrieden mit der kleinen tapferen und betagten rennsemmel.

    geht das "locker" von oben oder muss rad und radverkleidung weg? alles eng und verbaut, wie beim peu.

    woanders hies es "lima lockern", zack fertig und in videos werden sogar motorblocklager ausgebaut und motor mit montageeisen gehängt. in anderen clio vids passt der motor optisch nicht und da wurde ich unsicher.


    sorry, beim peu kam man von unten leicht an ein spannerrad heran, aber es gab auch 2 riemen und ich habe das problem, dass ich diese woche wortwörtlich "holz vor der hütten" habe und nicht aufbocken kann. erst wieder am WE.


    habt vielen dank und schönen abend

    JR


    ps: renault clio II, 2000, bb cb, 1.4, 1390 55 75ps

  • Vorderrad rechts abnehmen und die Radkastenverkleidung entfernen.

    Zentrale Schraube an der Kurbelwelle lösen und dabei den Motor am Starterkranz mit einem Schraubenzieher blockieren.

    Oder man hat einen Schalgschrauber...


    Motor unterstützen und die Motorbefestigung oben rechts abnehmen. Vorher mit Farbe so einsprühen, daß man die genaue Lage wieder einstellen kann. usw.

    Wasserpumpe und Thermostat ebenfalls erneuern.

    Riemen zur Lima auch erneuern.


    schrauber

  • Hier geht's nur um den Keilriemen, nich den Zahnriemen.

    Beim 2000er Mégane muss nur ein Schlüssel (13er Ring, gekröpft) abgeschliffen werden. Damit die Spannrolle entspannen, Riemen runter, neuen Riemen drauf, fertig. 10...15 min, mit Werkzeugbau etwa ne halbe Stunde kalkulieren (je nach vorhandenem Werkzeug).


    Gruss


    Mutschy