Automatikgetriebe schaltet komisch

  • Moin,


    ich habe seid gestern ein komisches Problem mit meinem Laguna 2. Zur Info: Laguna 2 V6 von 2001.


    Problem:


    Beim los fahren nimmt der Wagen kein Gas an bzw. mit 1-2 sek Verzögerung. Beim schalten hört man manchmal ein knallen oder poltern. Kommt von unten mittig vom Wagen. Auch beim Rückwärtsfahren waren die gleichen Probleme da, späteres Gas annehmen.


    Vom ersten Eindruck glaube ich, dass er das nur bekam Hochschalten macht.


    Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.


    Ich hoffe das das ich das richtige Thema gewählt habe.



    Lg

  • Wieviele km hat deiner runter und wann war der letzte Wechsel vom Getriebeöl?

    Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT 284 PS mit Grundausstattung in Glacier-Blau
    Fahrzeugstatistik:
    - Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)

  • Kleines Update:


    ich bin gerade 20 KM zur Arbeit gefahren und habe nur manuell hoch bzw runter geschaltet. Er hat auf der ganzen Strecke nicht einmal Probleme gemacht!


    Kennt einer dieses Prob?


    lg

  • Wenn du mit der Laufleistung nicht sicher bist, ob das Öl schonmal gewechselt wurde, lass das mal wechseln. Wenn du Glück hast, ist es danach weg. Aber abgesehen davon, sollten bei Automatikgetrieben schon so alle 100.000 km das Öl gewechselt werden. Das erspart einem viele Probleme im weiteren Autoleben. Und gerade die Automatikgetriebe sind anfällig dafür. Darüber gibt's hier auch schon in vielen Threads was zu lesen.

    Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT 284 PS mit Grundausstattung in Glacier-Blau
    Fahrzeugstatistik:
    - Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)

  • Ich gebe dir recht, werde ich mal in Angriff nehmen.


    Die Frage die ich mir stelle, ob meine Probleme von dem Getriebeöl kommen können. Und was hat das manuelle schalten damit zu tun. Ging ja damit ohne Probleme.

  • Das wirst du nach dem Wechsel merken. Wäre auf jeden Fall erstmal die billigste Variante und sollte eh mal gemacht werden. Von daher sind es in dem Sinn noch nichtmal Reparatur- sondern nur Wartungskosten.


    Aber Rückmeldung nicht vergessen. Und auch nicht beirren lassen von wegen lebenslange Füllung und Wartungsfrei etc. Auch Motorenöl könnte man nämlich als Lebensfüllung bezeichnen, je nachdem wie man Lebenszeit definiert. Der hält nämlich bestimmt auch 50.000 km ohne Ölwechsel. Wenn du verstehst was ich meine. ;)

    Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT 284 PS mit Grundausstattung in Glacier-Blau
    Fahrzeugstatistik:
    - Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)

  • Das thema hatten wir doch schon..... sowiet ich mich erinnern kann ... alle 60 tkm Ölwechsel lt GetriebeHersteller..


    Es kann aber auch sein das dein Solenoid bzw / Und Öl Filter des Getriebes sich mittlerweile zugesetzt hatte.
    Durch Abrieb
    sollte nach nem Wechsel des Öles und des Getriebfilter eigentlich wieder alles weg sein....

    Gruß Wolle
    Jetzt T5.2 Doka mit wechselaufbau
    und Megane II CC 2,016v Dynamic

    oder besser gesagt : Der Unterschied zwischen einem Mann und einem Jungen ist der Preis der Spielzeuge


  • Bin der Meinung das ein Ölwechsel rausgeschmissenes Geld ist.
    Würde zu Renault und dort den/die Fehler auslesen lassen.I.d.R. wird ein Problem mit den Ventilen vom Schaltschieber angezeigt.
    Falls jedoch kein Fehler angezeigt wird sollte man eine komplette Getriebespülung in Erwägung ziehen.
    Habe auch schon mein Lehrgeld bezahlt:-)

  • Moin, also ich habe ähnliches Problem. Bei kalten Motor lässt sich ein Gang nur schwer einlegen. Oft macht es ein erschreckendes Geräusch. Was hilft ist vor dem Gang einlegen 2-3 mal kräftig auf die Bremse zu treten was die Drehzahl etwas verringert und dann geht's butterweich. Ebenso hab ich das mit den unsauberen schalten beobachtet. Bei mir zumeist vom Wechsel in den dritten Gang. Beim Beschleunigen schaltet er erst kurz in den dritten Gang und sofort wieder in den zweiten und dann bleibt er im dritten Gang. Beschleunigt man hingegen Vollgas, schaltet er sauber. Beim Bremsen von ca. 80 km/h (z.b. wegen einer Ampel), schaltet er soweit normal bis der zweite Gang kommt, dann kann es auch mal vorkommen das der Gang mit einem Schlag erzwungen wird. Die dritte Beobachtung ist das langsame gleiten bei ca. 50-70 km/h mit teils keinem Gas. Dann ruckelt das Getriebe und schaltet vom dritten Gang zum zweiten Gang hin und her was im Sekundenrythmus geschieht. Dann schalte ich auf manuell und Ruhe ist. Die Warnung im Display "Getriebe Defekt" kommt des öfteren und zumeist nur bei knapp 100 km/h.


    Bei Renault habe ich Fehlerspeicher auslesen lassen. Dort sagte man mir das dass Auslesen einen Eintrag brachte. Der Meister meinte ungenügender Schlufp und redete von irgendwelchen Magneten die offensichtlich verschlissen sind. Der Vorbesitzer war ein 83 Jahre alter Mann der fast ausschließlich im Stadtverkehr unterwegs war. Als ich ihn kaufte zeigte der BC eine Durchschnittgeschwindigkeit von 23 km/h an. Daher gehe ich davon aus das der zweite und dritte Gang arg in Anspruch genommen wurde und sich somit das Szenario erklären lässt. Ein Ölwechsel soll angeblich nicht nötig sein weil Wartungsfrei. Hm ich denke frisches Öl kann nie schaden. Ich hab es mir angewöhnt im Stadtverkehr manuell zu schalten und außerorts auf Automatik zu wechseln. Ob sich das lohnen würde das Getriebe warten zu lassen ist fraglich. Kostet sicher einige hundert Euro.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    :arrow: Renault Laguna 2 Limo PH1 Initiale Paris 1.8 Bj. 5/2003

  • Wartungsfrei sind laut sämtlichen Vertragswerkstätten sämtlicher Hersteller alle Getriebe. Was lange hält, bringt kein Geld. ;)

    Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT 284 PS mit Grundausstattung in Glacier-Blau
    Fahrzeugstatistik:
    - Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)

  • quatsch ;)


    d.h sagt doch nix anderes aus das dein solenoid hinüber ist.... bzw die Leitungen dorthin Störung aufweisen.
    hab mal was durch den Google Übersetzt gejagt :


    Schaltmagnetventil "A" Was bedeutet das? OBD-Code P0750refers zu
    Schaltmagnetventil
    A ON oder OFF durch die Getriebesteuergerät (TCM) in Reaktion auf
    Signale aus dem Park / Neutralposition (PNP) Schalter, der
    Fahrzeuggeschwindigkeit und Motorsteuergerät (ECM) (Drosselöffnung)
    geschickt gemacht. Zahnräder werden dann auf die optimale Position verschoben werden.
    Symptome Mögliche sumptoms der OBD-Code P0750
    - Engine Light ON (oder Service Engine Soon Warning Light) - Übertragung wird nicht die Gänge.
    Ursachen Mögliche Ursachen für OBD-Code P0750
    -
    Geringe Getriebeölstand - Dirty Getriebeöl - Defekte Schaltmagnetventil
    A - Schaltmagnetventil A Kabelbaum oder Stecker -
    Schaltmagnetventilkreis offen oder kurz Der Fehlercode ist in der Regel
    auf dem Nachweis der folgenden Bedingungen aktiviert: Der P0750-Code ist
    erkannt, wenn TCM einen unzulässigen Spannungsabfall, wenn er versucht,
    das Magnetventil arbeiten.

    hatte mein Dicker auch am anfang .... hatte das Solenid sowie das TCM usw. gewechselt ... und erst nach der Spülung des Getriebes war dann der Fehler weg...

    Gruß Wolle
    Jetzt T5.2 Doka mit wechselaufbau
    und Megane II CC 2,016v Dynamic

    oder besser gesagt : Der Unterschied zwischen einem Mann und einem Jungen ist der Preis der Spielzeuge


  • Die Hersteller schreiben: Getriebe mit Lebenszeitfüllung.


    Lebenszeit ist eben bis das Getriebe kaputt ist.... Mindestens die Gewährleistungs/Garantiezeit .....


    Wer mal Getriebeöl im Automaten gewechselt hat wird das öfter machen

  • Ich hab mich die woche mit jemanden aus einer freien werkstatt unterhalten. man merkt schnell,
    die meinugen gehen weit auseinander, der eine sagt das, und der andere das. Ich hatte ihn darauf angesprochen da ich in etwa die selben probleme hab, teils haut er die gänge rein, dann noch schaltet er in den dritten, fällt die drehzalh um ca. 100 U/min ab und geht dann erst wieder raum, egal ob beim cruizen oder unter Vollast.
    Der von der Freien Werkstatt meine, das Raunhauen der gänge kann an den Magnetschaltern liegen. Im Bezug aufs Getriebeölwechsel (meiner hat jetzt knappe 160000) hat er mit davon abgeraten, er sagte das sich das Getriebe an das alte öl gewöhnen wurde, mach ich neues rein, könnte er noch schlechter schalten. Er selbst würde es eher vorziehen bei einem Schaltwagen das Getriebeöl zuwechsel als bei einem Automat.
    Was soll man da nun glauben, Wenn es danach geht, am besten niemanden fragen, einfach machen, egal wen man fragt, die Fachwerkstatt, eine Freie Werkstatt oder einen Kumpel mit dem selben auto, man bekommt immer 3 unterschiedliche Meinungen.


    Gruss

    Renault Laguna II PH1 2.0T GT Privilége

  • Meine Freie wechselt zum Beispiel bei einem Kupplungswechsel automatisch das Getriebeöl beim Schaltgetriebe mit, weil alles andere Schwachsinn wäre.


    Und das Öl von Schaltgetrieben wechselt man laut jedem Fahzeughersteller erstrecht nicht. Die Getriebehersteller dagegen empfehlen alle 160.000 km bei normalen und alle 80.000 km unter erschwerten (viel Kurzstrecke oder Anhängerbetrieb) Bedingungen. Lkw Getriebe bekommen alle 100.000 km neues Öl. Jetzt kann sich jeder selbst vorstellen, wie oft man bei einem Automatikgetriebe das Öl wechseln sollte. Dort unterliegt das Öl sogar höheren Belastungen. ;)

    Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT 284 PS mit Grundausstattung in Glacier-Blau
    Fahrzeugstatistik:
    - Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)

  • Also das Oil im Automatikgetriebe unterliegt zu 100% einem Verschleis, wenn da jemand behauptet das sich das Getriebe an das Oil gewöhnt sage ich mal soviel dazu, die meisten Werkstäten haben keine Ahnung von erinem Automatikgetrieb hierfehlt ihnen einfach die Erfahrung damit.
    Der Laguna hat einen Oilmesstab für das Automatikgetriebe einfach diesen mal rausziehen und an dem Oil riechen wenn das einen komischen verbrannten Geruch hat würde ich das so schnell wie möglich wechseln, sonst setzt sich das Schaltschiebegehäuse zu (Ventile) und das wird teuer. Auch kann mann nicht das ganze Getriebeöil wechseln nur einen Teil bim SU1 z.B sind das circa 3L.
    Es kann auch vorkommen:
    Das bei hohen Temperatur und dauerhaften Schnellfahren, dass Öl so heiss wird, dass es durch das Entlüftungsventil entweicht, ist ein Problem des Velsatis 3.0 DCI und 3,5 V6 wenn die recht rangenommen werden.
    Ein typischer Hinweis für ein defektes Schaltschiebergehäuse kann sein:
    - hartes Schalten beim 2-3Gang
    - hartes Zurückschalten vom 3-2Gang
    - Verspätes Einlegen des Ganges beim Schalten in "D"
    - Verspätes/hartes Einkuppeln beim Stand in "D" und lösen der Fußbremse.
    Immer daran denken, das Getriebeöl regelmäßig wechseln!!!
    Bei viel Autobahnfahrten bei ca 110.000km, bei viel Stadtfahrten schon bei 70.000km oder eher!
    Das ist deutlich billiger als ein Getriebedefekt
    Spühlen des Automatikgetriebes geht beim SU1 z.b nicht da mann den Wärmetausche abbauen müsst und der sitzt Schräg und damit ist zu wenig Platz, also ab 80 000Km und alle 20-30Tkm immer Oil wechseln das ist nicht teuer, aber nur wenig Werkstäten machen das.

  • Ach iwo.....


    Bremsbänder die in Öl laufen. Dauernde Scherkräfte im Wandler.
    Und Automatiken die mit schwarzem Öl gefüllt sind.


    Wer redet da von Verschleiß :D


    auch wie zB Mercedes von "Lebenslang" zu alle 60tkm wechseln zurückgerudert ist.


    Nun schafft man es ruckfrei auch länger. Ob das Öl dabei nicht belastet wird soll sich jeder selber denken.

  • Das man nicht das ganze Öl wechseln kann, ist ein Mythos. Das ganze soll sogar relativ einfach gehen.
    Ich werde mein Getriebe demnächst mal spülen und dann auch die passende Anleitung dazu hier reinstellen.


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk 2