Automatische Handbremse // Defekt beheben

    • Scenic 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie Ihr wisst soll das Forum Werbefrei sein und auch bleiben, um dies zu gewährleisten sind Spenden notwendig. Die Softwareaktualisierung auf die nächste Forenversion steht auch bald an und schlägt mit ca 120€ zu buche. Mit den Webspacekosten zusammen ist man dann locker bei 230€. Nutzt doch mal den Spendenbutton :-) Das Forenteam
    • Automatische Handbremse // Defekt beheben

      Hallo Forum,

      meine Frau ist im Besitz eines Renault Scenic 2 2.0 Automatic BJ 2006. Die Handbremse wird hier automatisch betägit (welch eine techn. Errungenschaft).

      Oktober musse ich zum TÜV. Leistung HiRe HiLi 220 100. DAs kam mir schon seltsam vor. Habe - aufgrund des Berichtes - den gesamten Bremsenapparat getauscht (Scheiben + Beläge). Irgendwie hab ich die Handbremse auch vor den ARbeiten Lösen können.

      Jetzt zu meinem Fehler und dem sich hieraus ergebenden Fehlerbild. :dash: Ich habe an der Hinterachse alles getauscht und wollte zum Testen einmal die Handbremse anziehen.
      Hierbei habe ich vergessen, vorher auf Druck zu Pumpen. Das versuchte ich dann - noch während des lauten wiederkehrenden knackenden Geräusches - durch hastiges betätigen des Bremspedals zu unterbinden. Nun denn. Das Gräusch verstummte. Die Bremse zog an. Keine Fehlermedlung.

      Wieder zum Tüv: Handbremsleistung HiLi: 0. Ich unters Auto. Seil zieht an.

      Nun die Frage an die Erfahrenen: Macht es nun eher Sinn den Bremssattel zu Tauschen oder Instandzusetzen oder liegt das Problem in der Betätigung? Aufgrund der vorher schon schlechten Werte für diese Seite, könnte auch eines der Seile was haben.

      ich bitte um Rückmeldung und Danke Euch vorab für Eure Unterstützung!