Lenkradsperre trotz abgerissener Befestigungsschraube reparabel?

    • Megane 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkradsperre trotz abgerissener Befestigungsschraube reparabel?

      Ein liebes Hallo ins Renault Forum :) ,

      wie bei manch anderen auch, ist meine Lenkradsperre defekt.
      Da sie sich nicht mehr entriegelt hat, blieb mir nichts anderes übrig, als die Lenksäule auszuzbauen, den Schraubenkopf abzureißen und von der Gewindeseite rauszubohren.
      Die Lenkradsperre liegt nun vor mir. Ich möchte sie gerne auseinanderbauen und reparieren.
      Mir ist klar, dass jetzt der Sicherungsmechanismus eingerastet ist.
      Jetzt ist halt die Frage, hat jemand das Gehäuse trotz der eingerateten Sicherung schon mal auseinander bekommen.
      Als erstes muss ja wohl mal der Stift ganz raus, oder? Aber wie? Rausbohren is glaub ich nicht möglich!?

      LG
      Jo

      Megane2 CC 2.0
    • Hi Driver,
      Da gibt es bereits eine Anleitung im Forum,schau mal in der Suche nach.Ich hatte dir bereits geantwortet das ich in deiner Nähe wohne.Ich bin 58 Jahre alt und habe auch schon viele Erfahrungen mit den Renault Fahrzeugen und auch einiges an spezial Werkzeugen angesammelt.Melde dich mal bei mir,am besten per PN.
      Gruß,Klaus
      Renault Laguna II Phase 1,2,0 Turbo Bj.2004 Initiale
      Renault Laguna II Phase 1,1,8 16V Bj.2002(verkauft)
      Beides Grandtour.
      Vorher:
      Laguna 1 Phase 1 1,8 Bj. 1996
      Laguna 1 Phase 2 1,6 16 v Bj. 1999
    • Ja, die tolle Anleitung hab ich schon gefunden. Sie hilft mir dahingehend zu verstehen, wie das Schloss aufgebaut ist.
      Am Wochende komme ich dazu mal an die Sache ran zu gehen. Die eine oder andere Idee hab ich. Letzendlich werde ich aber wohl ohne teilweiser Zerstörung des Gehäuses nicht rum kommen.
      Für mich zählt aber nur die Funktion. Damit so was nicht mehr passiert, werde ich es nicht mehr an seinen ursprünglichen Ort einbauen. Mein Tüv wird damit kein Problem haben :rolleyes:
    • Mache es doch wie in meinem Fall und besorge dir ein gebrauchtes Schloss bei eBay! Wenn du ganz vorsichtig bist, geht das Gehäuse auch nicht kaputt! Die Schraube gibt es für ca. 4 € bei Renault. Sollte es wie bei manschen ein defekter Motor sein, Tausche diesen gleich mit! Wichtig ist aber, dass du die Platine wieder benutzt, da sonst die Wegfahrsperre nicht entriegelt. Im Schloss selber, befindet sich noch eine kleine Elektronik mit Lichtschranke. Wenn dieses nicht ordnungsgemäß funktioniert, wird deine Wegfahrsperre dein Auto nicht starten lassen. Hatte das Problem auch schon durch! Ja wenn dein TÜV Prüfer die Verriegelung nicht interessiert, dann hänge den Riegel einfach in den Fußraum. Mein Prüfer Testet immer ob es geht. Und wie gesagt, funktionieren muss er, sonst ist mit Starten Essig!
      Laguna 2 Ph.II 2.0 16V Turbo
    • Grüß Dich Woldowitsch :pleasantry:
      Durch Deine Anleitung ist mir die Funktionsweise deutlich geworden. Danke :thumbup:

      Kannst Du mir näher erklären was es mit der Elektronik und der Lichtschranke auf sich hat, bzw. wo die genau verbaut ist?

      In Ebay gehen die gebrauchten bei 70.-€ los. Ich probier zuerst mal, wie weit ich mit meinen Ideen komme :chainsaw:

      Gruß
      Jo
    • Also es ist nicht wirklich eine Lichtschranke! Es handelt sich wie es aussieht auf ein Bauteil das wie ein Magnetschalter arbeitet. Der Magnet sitzt ungefähr an der Stelle wo ich auch die Feder gekennzeichnet habe. Der kleine Magnet sitzt an dem weißen Hebel. Dies wir dafür da sein, dass die Elektronik weiß, ob der Riegel offen oder geschlossen ist. Ich hatte auch versucht das Schloss ohne den Hebel einzubauen, bis ich gesehen habe, dass sich im Schloss der Sensor befindet. Beiße in den sauren Apfel und besorge dir ein gebrauchtes schloss! Baue es um und du hast ruhe.
      Laguna 2 Ph.II 2.0 16V Turbo
    • Der Meggi läuft wieder :pleasantry:


      es ist also möglich eine gesperrte Lenkradsperre mit abgerissener Befestigungsschraube wieder zum laufen zu bekommen.

      Einfacher wäre es gewesen eine gebrauchtes Lenkradschloss zu kaufen und die Mechanik von dort aus in das eigene Schloss einzubauen.
      Mich hat es aber gereizt auszuprobieren ob es hinzubekommen ist.

      Vielen Dank für Eure Hilfe :thumbup:

      LG Jo
    • Natürlich hab ich daran gedacht eine Anleitung hierfür einzustellen.

      Aber das ganze ist ja ein Diebstahlschutz, bzw. soll Dieben den Reiz nehmen dieses Schloss zu knacken.

      Soll ich jetzt wirklich eine Anleitung hier reinsetzten, die auch dieses Klientel lesen kann !?

      mmmhmmmm....

      Wer wissen möchte, wie es funktioniert hat, kann mich gerne über das Forum anschreiben.

      Gruß
      Jo