Renault Scenic läuft immer wieder mal auf nur drei Zylindern

    • Scenic 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie Ihr wisst soll das Forum Werbefrei sein und auch bleiben, um dies zu gewährleisten sind Spenden notwendig. Die Softwareaktualisierung auf die nächste Forenversion steht auch bald an und schlägt mit ca 120€ zu buche. Mit den Webspacekosten zusammen ist man dann locker bei 230€. Nutzt doch mal den Spendenbutton :-) Das Forenteam
    • Renault Scenic läuft immer wieder mal auf nur drei Zylindern

      Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Renault scenic I bj 97. Ich habe mal die Zündkerzen auswechseln lassen und grad auch Motoröl nachfüllen lassen, weil ich gehofft habe das ich ein anderes Problem damit lösen kann. Und zwar manchmal im unteren Drehzahl Bereich
      fing er an zu stottern. Nach dem Zündkerzenwechsel ist das Problem verschwunden, aber nach ein paar Fahrten
      fiel immer wieder mal ein Zylinder aus. Beim ersten mal konnte ich nicht einfach stehen bleiben und bin ein kleines
      Stück weiter gefahren bis etwas qualm aus der Motorhaube kam und ich rechts ran fahren konnte. Ich habe zwei drei Stunden gewartet und das Auto wieder normal starten und fahren können. Wenn man eine Weile fährt, dann fällt immer wieder ein Zylinder aus, so dass man kaum weite fahren kann. Wenn man paar Stunden wartet, dann kann man den normal wieder starten. Was habe ich bis jetzt unternommen. Zündleitungen ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg. Hab sogar mal wieder die alten Kerzen testweise eingebaut und das gleiche Problem. Beim wechseln der Zündkerzen ist mir bei bei einer aufgefallen das SAND zwischen den Gewinde ritzen gesteckt hat und das nicht gerade
      wenig. Es war , aber nur bei einer Zündkerze so. Meint Ihr jemand hat mir Sand in den Tank gekippt( Tankdeckel fehlt) ?
      oder in die Öffnung wo die Kerze rein kommt Sand rein gekippt? Ich meine wie kann der Sand dahin kommen wo das Gewinde ist?
      Den ersten Zündkerzen wechseln hat ein bekannter von mir gemacht und den kenne ich kaum, soll aber ein fiesling sein... Momentan verdächtige ich Ihn ( Ich habe ihn nur, um Hilfe gebeten, weil er das nötige Werkzeug hatte....) Aber das mit dem Sand kann ja nicht für die Probleme mit dem Auto verantwortlich sein oder doch? Was meint Ihr wo könnte das Problem liegen und was könnte ich noch tun? Vielen dank, würde mich sehr freuen über Tipps und Ratschläge