Versuchsfahrzeug/Prototyp kaufen irgendwie möglich?

    • Laguna 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versuchsfahrzeug/Prototyp kaufen irgendwie möglich?

      Hallo,

      Ich wollte mal fragen, ob es eigentlich irgendwo irgendwie eine Möglichkeit gibt, an ein Vorserien oder Versuchsfahrzeug zu kommen. Das ein solches Fahrzeug nicht
      auf der öffentlichen Straße bewegt werden darf, weiß ich, auch dass das Fahren damit, je nachdem, welchen Entwicklungsstand es hat lebensgefährlich sein kann. Mir ist also
      klar, dass man das Fahrzeug wenn dann nur studieren kann, und eine Nutzung als Auto oder Fortbewegungsmittel ausgeschlossen ist. Mich würde nur mal interresieren, wie solche
      Versuchsfahrzeuge unter der Haube aussehen, und wie sie innendrin zusammengesetzt sind, schließlich werden die meisten dieser Kisten von Hand oder teilmaschinell zusammengeschraubt.
      Daher wollte ich hier mal wissen, ob denn irgendwer irgendwas dazu weiß, oder ob es nicht doch irgendeine Möglichkeit gibt, an sowas dran zu kommen, z.B. an die Prototypenversion eines
      Renault Laguna, oder Espace. Aber ich denke mir schon, dass das wohl aussichtslos wird, aber wer weiß...
    • Da hast du ganz ganz schlechte Karten.
      Solche Fahrzeuge werden im Normalfall verschrottet, da sie eben nicht für den Straßenverkehr geeignet sind und auch auf keinen Fall ihren Weg dorthin finden sollen.
      Ich würde mir da an deiner Stelle gar keine Gedanken darüber machen - ist eh aussichtslos...
      Laguna 2.0 Turbo - 230 PS
      Megane 3 RS Phase 3 Cup - 310 PS
    • Hallo,

      Hab mir fast schon sowas gedacht, aber naja hätte ja vielleicht doch klappen können, aber ich weiß ja schon, dass die Hersteller
      nur dann zu einem freundlich sind, wenn man von ihnen was kaufen will, will man sonst was von ihnen, auch wenn man dafür zahlt,
      ist man nur lästig, und wird abgewimmelt.
    • Ich habe in einem meiner vorigen Jobs für einen IT-Automobil-Zulieferer gearbeitet und auch Prototypen / Vorserienmodelle (BMW, Mercedes, Audi, Porsche) fahren dürfen.

      Alleine der Aufwand den es bedarf, einen Prototypen ZU SEHEN, geschweige denn ihn zu fahren, ist enorm. Ich kann mich einen komplett mit "Panzerplatten" (diese Plasik Aufsätze auf der Karosserie, damit man nicht sieht was drunter steckt) getarnen C- oder E-Klasse Mercedes erinnern. 8-10 Unterschriften, Geheimhaltungserklärungen usw waren nötig, damit man ihn überhaupt FAHREN durfte.

      Dieser Mercedes kostete ca. 3 Mio €, da alles Handarbeit und auch die Elektronik sehr aufwändig (Kompletter Kofferraum war voll mit PCs und Elektronik).

      So ein Auto (auch nach Seriengang der Baureihe) vom Hersteller kaufen sehe ich als unmöglich an. Wie andi86 schon sagte, solche Autos werden normalerweise verschrottet oder, je nachdem, in der Werkseigenen Garage / Museum aufbewahrt.
      Laguna 3 GT dCi180 FAP
      HighEnd Carhifi - Deutscher Vizemeister 2013 OEM AYA
      MoTec Penta 19" - Conti 235/35
      Eibach ProKit 30mm
    • Moinsen,
      kommt drauf an---Kleinserien bzw. Homologationsfahrzeuge sind immer mal im Abverkauf....ich hatte mal so einen Peugeot für die 1982/83 Paris-Dakar von Danielson
      Peugeot hat viele solche Fahrzeuge vor 2 Jahren abverkauft.

      Oder bei Schließsungen auch Prototypen wie bei Heuliez in Frankreich:
      amicale-citroen.de/2012/zweite…igerung-heritage-heuliez/
      amicale-citroen.de/2012/heuliez-prototype-auktion-artcurial/


      Nur wird das nicht so breit gestreut.....


      Gruß

      Michael
      Renaultfahrer von: R 5,9,11,18,19,25,Safrane, Megane und Laguna :evil:
    • Solche Fahrzeuge landen immer wieder mal an verschiedenen Stellen: bei Autohändlern als reines Ausstellungsstück, bei Zulieferern die damit Tests an den von ihnen produzierten Komponenten machen, an technischen Schulen.... und in der Regel haben die keine Fahrgestellnummer damit sie nicht für den Verkehr zugelassen werden können. Auf unserem Segelflugplatz fährt so ein Audi Q7 ohne Fahrgestellnummer herum - den haben wir von einem Autohaus geschenkt bekommen...